Möbel AUF LAGER mit dem Rabatt bis zu 35 % auf ALLES vorbereitet. Schnelle und sorglose Lieferung! 

Wie einen Umkleideraum einrichten?

Markéta Etrychová
11.12.2020

Die Schränke reichen Ihnen nicht, Garderobe läuft über die Kommoden und Regale. Die tolle Lösung stellt einen Umkleideraum dar. Anordnen Sie die Sachen im Kleiderschrank bequem und übersichtlich. Wir beraten Ihnen, worauf Sie nicht vergessen können.

Wie einen Umkleideraum einrichten?

Haben Sie über Ihre Kleidung einen perfekten Übersicht. In keinem Umkleideraum darf offene Regale, Schubladen oder eine Ecke mit Sessel und großem Spiegel zum Schminken fehlen. Denken Sie auf gutes Licht in ganzem Raum.

Im Fall eines kleinen Umkleideraums ist wichtig ganzen Raum, den Sie zur Verfügung haben, zu verwenden. Umkleideräume, die mit den Kinderzimmern oder Schlafzimmer verbunden sind, verteilen Sie durch eigene Türe, z.B. Schiebetür.

GRUNDAUSSTATTUNG EINES UMKLEIDERAUMS

Wandfarben, Boden sowie verwendete Materials im Umkleideraum sollten Sie zum Stil im Interieur passen. Wir empfehlen hellere Farben mit deutlicher Beleuchtung, die natürlich und luftig aussieht, zu verwenden.

Egal, ob Sie über einen großen oder einen kleinen Umkleideraum verfügen, verwenden Sie offene Borde, Regale, Kommoden und Kleiderstangen. Funktionalität ist ganz wichtig. Jemand braucht nur einen kleinen Raum, jemand hat Probleme auf jeden Fall.

Umkleideraum dient zur Aufbewahrung von Kleidung und Beiwerken sowie zum Umkleiden. In kleinen Umkleideraum kaufen Sie einen Hocker oder eine Bank.

Kleiderbügel

Haben Sie im Kleiderschrank vor allem Formalkleidung, z.B. Blusen, Sakkos oder Hemden? In diesem Fall wählen Sie Kleiderstangen, auf die Sie die Kleidung einfach aufhängen. Die Stangen räumen Sie in Augen- und Kopfhöhe ein. Ideale Höhe ist von 150 cm und Breite von 60 cm. Wäsche wird nicht zerknittert.

Egal, ob Sie Holz-, Plastik- oder Drahtkleiderbügel benutzen, halten Sie einen gleichen Stil. Wenn jeder Kleiderbügel unterschiedlich wird, gesamter Eindruck des Umkleideraums wird nicht einheitlich. Wenn Sie keine Ahnung, was zum Aufhängen und was zur Zusammensetzung geeignet ist, halten Sie sich an einer einfachen Regel – gebügelte Wäsche hängen Sie auf.

In die Borde

Wenn Sie in Ihrem Kleiderschrank gestrickte Pullover, Hosen oder Rocks vorherrschen, kaufen Sie genug Schubladen. Bei Aufbewahrung der Wäsche denken Sie nach 5-Regel. Schichten Sie in die Schubladen nicht mehr als fünf Stücke aufeinander. Wählen Sie Tiefe der Schubladen von 40 cm.

Für Ihre Unterwäsche gliedern Sie genug Platz aus. Am bestens in einer verschließbaren Kommode. Isolieren Sie die Wäsche von Stauben und Allergenen. Aufbewahren Sie die Wäsche ordentlich und denken Sie nach 5-Regel. Vor allem die BHS müssen frei verteilt und nicht gefaltet werden.

pexels-photo-3315286.jpg (469 KB)

BEAUTY ECKE

Umkleideraum bietet genug freien Platz. Wissen Sie nicht, wie dieser Platz verwendet werden kann? Eine Beauty Ecke mag jede Frau sowie ein Mann. Umkleideraum dient zur Aufbewahrung von Sachen und zum Umkleiden sowie Schminken. In dieser Ecke braucht man einen Schminktisch mit Spiegel und bequemen Sessel oder eine Bank. Sie bekommen einen ruhigen Platz zum Schminken.

In kleinem Umleideraum wählen Sie einen Konsolentisch, Hocker mit einem Stauraum oder Spiegel.

pexels-photo-4620845.jpg (173 KB)

LICHT UND RAUM

Wenn Sie im Umkleideraum kein Fenster haben, denken Sie nach einer guten Beleuchtung. In den Umkleideraum kaufen Sie ein qualitätsvolles Licht. Wir empfehlen die Deckerlichter in Kombination von LED-Streifen, die direkt in offene Regale und Schränke eingeräumt werden können. Spielen Sie mit Platzierung eines Spiegels und Beleuchtung. Alle muss ganz natürlich aussehen.

ORDNUNG

Im Umkleideraum halten Sie Grundregeln, die Sie selbst anfertigen. Kleidung kann nach Farben, Saison oder Stil eingeordnet werden.

In den Oberbereich legen Sie Saisonkleidung oder Bettwäsche, die Sie nicht jeden Tag verwenden. In Augenebene haben Sie Kleidung, die Sie regelmäßig verwenden. Im Unterbereich aufbewahren Sie Schuhe und schwere Sachen.

Beluften und putzen Sie den Raum regelmäßig. Frisch gewaschene Wäsche trocknen Sie nicht im Umkleideraum. Ansonst gibt es Feuchtigkeit und Entstehung von Schimmeln.

 

TIPPS VON UNS:

  • Kleidung, die Sie nicht länger als 6 Monate getragen haben, packen Sie diese in die Verpackung ein.
  • Auf die Schuhschachteln schreiben Sie Legenden.
  • Kaufen Sie ein Näh-Set. Sie wissen niemals, wenn Sie dieses brauchen werden.
  • In kleinem Umkleideraum kann Schiebetür mit Spiegel durch ein Spiegel ersetzt werden.
Artikel teilen auf:

Kommentare

Kommentar einfügen

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

Per Eigenversand

Wir liefern zu Ihnen nach Hause

Neuigkeiten jeden Monat

Wir fügen schöne Möbel hinzu

Günstiger Versand

für alle Waren

Rücksendung

Bis zu 45 Tagen