Wie reinigt man die Sitzpolster von Stühlen und Gartenmöbeln?

Kissen, Sitzkissen, Sitzpolster. Auch Sie kommen nicht ohne sie aus? Kein Wunder. Es gibt einfach keine Alternative für bequemes Sitzen. Deshalb entscheiden sich die meisten von uns für Polstermöbel sowohl für das Esszimmer im Innenbereich als auch für die Terrasse im Freien. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass Sitzpolster eine gründliche und spezifische Pflege benötigen. Nur so bleiben das ursprüngliche Aussehen, die Form, die Farbe und die Qualität des Materials erhalten.

Wie reinigt man die Sitzpolster von Stühlen und Gartenmöbeln?

Bei sorgfältiger Pflege können Stuhlpolster mehrere Jahre lang halten. Aber wissen Sie auch, wie man die Sitzpolster von Stühlen und Gartenmöbeln richtig reinigt? Was ist Textilimprägnierung? Oder warum ist die Pflege der Gartenmöbelpolster vor und nach der Saison so wichtig? Lehnen Sie sich zurück und lesen Sie weiter. Unsere Tipps bewahren Sie vor Flecken auf Ihrem Sitzkissen!

Regelmäßige Pflege ist die beste Vorbeugung

Jeder möchte schöne Sitzkissen zu Hause haben, die wie neu aussehen. Die Lösung ist eine regelmäßige Pflege. Selbst das modernste Material muss regelmäßig gereinigt, gewaschen oder abgesaugt werden. Gartenpolster benötigen etwas mehr Pflege. Neben der routinemäßigen Wartung müssen sie auch vor Regen geschützt werden. Das Feuchtwerden der Sitzpolsterung könnte dazu führen, dass das Material schimmelt.

Mit den Sitzpolstern auf dem Stuhl in der Küche oder im Esszimmer ist es etwas einfacher. Sie müssen sich keine Sorgen um Schimmel machen, aber Sie werden häufiger mit Flecken zu kämpfen haben. Sie können sich eine Menge Arbeit ersparen, wenn Sie Sitzkissen mit abnehmbarem Bezug kaufen. Das Waschen der Sitzkissen ist viel bequemer, als jeden Fleck von Hand zu beseitigen. Der verschmutzte Bezug wird einfach abgenommen und in der Waschmaschine bei der empfohlenen Temperatur gewaschen. Diese liegt in der Regel bei 30 °C, um eine Beeinträchtigung der Farben oder der Form des Bezugs zu vermeiden.

133661i_1.jpg (280 KB)

Zögern Sie nicht, die Flecken zu entfernen!

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Sitzpolster von Stühlen und Gartenmöbeln zu reinigen. Die Reinigungs- und Pflegeverfahren variieren je nach Material. In jedem Fall ist die rechtzeitige Entfernung von frischen Flecken und Verschmutzungen unerlässlich. Lassen Sie einen Fleck auf dem Polstermöbel niemals eintrocknen, da Sie ihn sonst nicht mehr vollständig entfernen können. Das wäre sehr schade, vor allem bei Vollpolsterstühlen. In diesen Fällen ist ein Textilfleckenentferner mit Sofortwirkung eine große Hilfe. Halten Sie außerdem einen Staubsauger bereit, um Staub und Schmutz, die sich in den Stofffasern festgesetzt haben, leicht zu entfernen.

Auch Speisesoda kann gegen fettige Lebensmittelflecken helfen. Einfach auf die verschmutzte Stelle schütten, ein paar Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen. Allerdings ist dieser Trick eher eine Erste-Hilfe-Maßnahme und meist kein Ersatz für Spezialreiniger. Idealerweise waschen Sie auch den Bezug der Sitzkissen in der Maschine.

Kissen für Gartenstühle und -möbel werden häufig aus Dralon- oder Teflongewebe hergestellt, das viel pflegeleichter ist. Sie können zur Reinigung dieser Materialien auch einen herkömmlichen Autositzreiniger verwenden. Die Oberfläche der Kissen ist dann frisch und weniger anfällig für Staubablagerungen.

221006.jpg (133 KB)

Ein Wunder namens Imprägnierung

Haben Sie ständig mit verschmutzten und schmutzigen Sitzpolstern zu kämpfen? Versuchen Sie es mit Imprägnieren. Dies kann Ihnen eine Menge Ärger bei der Reinigung ersparen. Ein auf diese Weise behandeltes Kissen kann Wasser, Feuchtigkeit und natürlich auch Schmutz und Staub widerstehen. Die Imprägnierung ist auch nützlich zur Behandlung der Sitzpolster von Gartenmöbeln vor und nach der Saison.

Im Herbst ist es ratsam, die Sitzkissen vor dem Einlagern von grobem Schmutz zu befreien oder sie in der Waschmaschine zu waschen und gründlich abzusaugen. Die abschließende Imprägnierung der Kissen vor dem Winter schützt sie perfekt vor Staubablagerungen. Wenn Sie sich die Mühe der Frühjahrsreinigung ersparen wollen, stecken Sie die behandelten Sitzkissen in Plastiktüten und lagern Sie sie an einem trockenen Ort. Im Frühjahr saugen Sie sie einfach nochmal ab und imprägnieren sie. Dies schützt die Textilien nämlich auch vor Pollen, die im Frühjahr überall zu finden sind.

photo-1621506821957-1b50ab7787a4.jpg (207 KB)

 

Nun? Wissen Sie schon, wie Sie die Sitzpolster von Stühlen und Gartenmöbeln reinigen können? Lassen Sie uns wissen, ob Sie unsere Ratschläge hilfreich fanden, oder teilen Sie Ihre Tipps mit uns!

Artikel teilen auf:

Kommentare

Kommentar einfügen

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

Per Eigenversand

Wir liefern zu Ihnen nach Hause

Neuigkeiten jeden Monat

Wir fügen schöne Möbel hinzu

Günstiger Versand

für alle Waren

Rücksendung

Bis zu 45 Tagen